Gefühlsmanagement 

Haben Sie auch manchmal Ihre Gefühle nicht im Griff?

Kennen Sie unerwünschte Gefühle wie Zorn, Ärger, Hass, Trauer, Resignation? Dürfen wir negative Gefühle überhaupt zulassen oder ist es nicht angemessener, sie zu unterdrücken, damit wir gesellschaftlich weiterhin gut funktionieren? Woher kommen Gefühle und wozu sind sie da?

Im Contextuellen Coaching® untersuchen wir diese Fragen und lernen, mit Gefühlen angemessen umzugehen, damit sie keine Macht mehr über uns haben. Kinder können in Sekundenschnelle ihre Gefühle ändern. Diese Fähigkeit haben Erwachsene verloren, weil sie ihren Erfahrungen, die sie wie einen Rucksack mit sich herumschleppen, Glauben schenken. Gefühlsmanagement bedeutet, die Identifikation mit den eigenen Gefühlen aufgeben lernen. So haben Sie den Rücken wieder frei und können selbst wählen, welche Gefühle Sie haben wollen. Sie betrachten sie dann als wertvollen Wegweiser für Ihr Leben.
Im Dialog mit der Referentin haben Sie die Möglichkeit, persönliche Beispiele mit einzubringen und Ihre Fragen zu klären.